9 gute Gründe, deinen nächsten Urlaub in Sri Lanka zu verbringen

Sri Lanka Reise

Weiße Traumstrände, sandige Steppen und unberührte Regenwälder – Sri Lanka ist zweifelsohne eine der schönsten Inselstaaten der Welt. Doch das ist längst nicht alles, was die Bilderbuchinsel am Indischen Ozean zu bieten hat. Hier kommen neun gute Gründe, weshalb du unbedingt einmal dorthin reisen solltest.

Wie ein Regentropfen schmiegt sich die kleine Insel an die Südost-Spitze des riesigen Indiens. Jedoch steht Sri Lanka – was übersetzt so viel heißt wie „strahlend leuchtendes Land“ – dem großen Kontinent in landschaftlicher Schönheit und kultureller Fülle in nichts nach. Denn die Vielfalt auf dem grünen Inseljuwel ist unbeschreiblich riesig. Wir zeigen dir weshalb.

1. Die traumhaften Strände

Auf rund 1.400 Kilometern Küstenlänge reiht sich in Sri Lanka ein Traumstrand an den anderen: Von Kokospalmen gesäumten, kilometerlangen Sandstränden über idyllische Buchten bis hin zu Stränden mit hervorragenden Wassersportvoraussetzungen – die Insel hat für jeden etwas zu bieten. Und mit etwas Glück kannst du sogar hautnah miterleben, wie seltene Riesenschildkröten zum Eierlegen aus dem Meer kommen. Wenn du also auf der Suche nach Erholung oder Action bist und von Sandstränden nicht genug bekommen kannst, bist du in Sri Lanka genau richtig.

 

2. Das hervorragende Essen

Das abwechslungsreiche Essen in Sri Lanka ist ein außergewöhnlicher Mix aus lokalen Produkten und Rezepten sowie Gewürzen, die über die Jahrhunderte auf die Insel gebracht wurden. Eine einzigartige Verschmelzung aus indischer, arabischer, malaysischer, portugiesischer, holländischer und englischer Küche machen die Gerichte der singhalesischen Küche aus. Eines hat die Küche auf Sri Lanka allerdings gemeinsam: sie ist scharf und würzig. Eine weitere Besonderheit auf der Insel ist, dass man hier traditionell mit den Händen isst. Was du unbedingt auf deiner Reise probieren solltest, sind die Currys, Hoppers, Roti, Papadam, Dosa und das Getränk Falooda (ein köstlicher Milchshake aus Eiscreme, Rosensirup und Vanille).

3. Die spannende Kultur

Sri Lanka empfängt dich aber nicht nur mit paradiesischen Stränden, tiefblauem Wasser und tollem Essen. Kulturbegeisterten hat der Inselstaat ebenso viel zu bieten wie Erholungssuchenden und Genießern. Ein absolutes Muss für Kultur-Fans ist der Besuch des sogenannten kulturellen Dreiecks zwischen Kandy, Anuradhapura und Polonnaruwa. Sri Lanka ist zwar vor allem ein buddhistisches Land, doch auch viele Hindus, Muslime und Christen leben hier und haben prächtige Kirchen und Tempel auf der Insel errichtet. Das Land ist also ein Schmelztiegel von verschiedenen Religionen und ein ganz besonderes Erlebnis sind die vielen religiösen Feste, die häufig von prachtvollen Umzügen und ausgelassenen Feiern begleitet werden. Ob die Ruinen von Anuradhapura, die vergessene Stadt Polonnaruwa, die Höhlentempel von Dambulla oder der Löwenfelsen von Sigiriya – der Inselstaat hat in puncto Kulturschätze einiges zu bieten.

4. Die atemberaubende Natur

Wer nach Sri Lanka reist, trifft auf viele einzigartige Orte. Denn die „Perle im Indischen Ozean“ ist nicht nur reich an Sehenswürdigkeiten und Kultur, sondern begeistert darüber hinaus mit atemberaubenden Landschaften, die ihresgleichen suchen. Obwohl das grüne Insel-Juwel in etwa so groß ist wie Bayern, hat es landschaftlich unglaublich viel zu bieten. Seien es die weißen Sandstrände im Osten der Insel, die beeindruckenden Berge im Landesinneren, die üppigen Teeplantagen im Hochland oder der Regenwald – Sri Lanka hat eine unglaubliche Naturvielfalt vorzuweisen.

5. Die freundlichen Menschen

Mit das Schönste am Reisen sind die Begegnungen mit Menschen. Und mit seinen hilfsbereiten und freundlichen Landsleuten gewinnt Sri Lanka jedes Herz. Auf der wunderschönen, vielfältigen Insel gibt es unglaublich viele nette und wundervoll herzliche Leute: Überall wird man mit einem Lächeln begrüßt oder auch mal zum Essen eingeladen.

6. Das traditionelle Ayurveda

Ayurveda ist Sanskrit und bedeutet „Das Wissen vom Leben“: Die jahrtausendealte Naturheilkunde soll die psychische und physische Gesundheit aufrechterhalten und Krankheiten heilen. Mit einer Ayurveda-Kur kann man seine Energien durch die Stärkung der Abwehrkräfte ausgleichen sowie seine Organe und das Gewebe von Schlacken und Giften befreien. Überall in Sri Lanka kann man sich in speziellen Ayurveda-Resorts behandeln lassen. Besonders beliebt sind die ayurvedischen Ölmassagen. Doch zu einer allumfassenden Kur gehören auch Meditation, das Beschäftigen mit dem singhalesischen Essen und die ayurvedische Lehre der Gewürze. Von einer kleinen Klinik in den Bergen bis hin zur Luxus-Ayurveda-Villla am Traumstrand gibt es in Sri Lanka eine riesige Auswahl an traditionellen Ayurveda-Kuren zu moderaten Preisen.

7. Die vielfältige Tierwelt

Elefanten, Wale, Delfine, Affen, Warane, Wasserbüffel oder Leoparden – Sri Lanka verfügt über eine Vielzahl an verschiedenen Tierarten. Bestaunen lassen sich diese etwa in den vielzähligen Nationalparks: Im Yala-Nationalpark an der Südküste beispielsweise sind die Big Five der Insel zu Hause. Hier kann man unter anderem Elefanten, Leoparden, Lippenbären, Blau- und Pottwale sowie exotische Vogelarten bewundern. Wer Elefanten und Büffel sehen möchte, kommt am Besten in den Minneriya Nationalpark nordöstlich von Dambulla. Die reiche Unterwasserwelt Sri Lankas lässt sich am besten im Meeresnationalpark Pigeon Island bestaunen. Die bunten Korallenriffe hier gehören zu den schönsten des Landes und zudem kann man hier unter anderem mit Schwarzspitzen-Riffhaien und Meeresschildkröten schwimmen.

8. Eine der schönsten Zugstrecken der Welt

Vielleicht die schönste Art, die landschaftliche Vielfalt Sri Lankas zu bewundern, ist eine Zugreise mit der Main Line: Diese Strecke gilt als eine der malerischsten in ganz Asien und führt von Sri Lankas Hauptstadt Colombo bis hinauf ins Hochland nach Ella. Der Zug tuckert vorbei an wunderschönen Landschaften, Teeplantagen, Wasserfällen, pittoresken Dörfern und bezaubernden, kleinen Bahnhöfen. Ein absolutes Highlight jeder Sri-Lanka-Reise, die du dir auf keinen Fall entgehen lassen solltest.

9. Ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis

Eine Reise nach Sri Lanka ist immer noch sehr preiswert. So kann man sich hier – auch ohne großes Budget – einen wunderschönen Traumurlaub leisten: mit schönen Unterkünften, köstlichem Essen, leckeren Cocktails und allem, was dazugehört.

Die optimale Reisezeit für Sri Lanka

Generell lässt sich sagen, dass Sri Lanka ist ein ganzjähriges Reiseziel ist. Da der Monsun in den einzelnen Regionen genau zu entgegengesetzten Zeiten auftritt, ist die optimale Reisezeit für diese allerdings unterschiedlich. Für Reisen in den Süden oder Westen eignet sich die Zeit zwischen November und März am Besten. Wenn du den Norden, Osten oder Nordosten von Sri Lanka entdecken, möchtest, dann sind die Monate März bis November ideal.

Hier gehts zu unserer Sri Lanka Rundreise & Baden

Bildquellen: Unsplash/Katharine Hanlon / Chelsea Shapouri / Sander Don / Gabor Redlingn / Romane Desgagnes / Tomas Malik / Tharaka Jayasuriya / Rajiv Perera / Egle Sidaraviciute

Weitere Beiträge dieses Autors