UNESCO-Weltkulturerbe: Die 10 einzigartigsten Orte in Europa

Magisch: Seit 1979 gehört der Mont-Saint-Michel und seine Bucht zum UNESCO Kulturerbe der Menschheit

Kultur ist die Seele Europas. Von einzigartigen Naturlandschaften bis hin zu Jahrtausende alten Bauwerken: Europa hat einige faszinierende Kulturdenkmäler zu bieten. Wir stellen dir hier die einzigartigsten UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten vor.

Das Bedeutendste, was Mensch und Natur hinterlassen haben – so in etwa lässt sich zusammenfassen, was alle Stätten auszeichnet, die den Titel UNESCO-Weltkulturerbe tragen dürfen. Um von der UNESCO als Weltkulturerbe ausgezeichnet zu werden, müssen diese nicht nur optisch etwas her machen, sondern durch ihre Einzigartigkeit, Integrität und Authentizität weltbedeutend sein. Auf die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten schaffen es also nur die herausragendsten Natur- und Kulturdenkmäler. Wir haben uns auf Spurensuche begeben, um dir die schönsten Orte in Europa zu, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören und somit kulturell und historisch besonders bedeutungsvoll sind. Hier kommen die interessantesten Kulturdenkmäler Europas.

1. Cinque Terre, Italien

Ein absolutes Highlight an der ligurischen Küste sind die Cinque Terre: die fünf malerischen Dörfer, die sich 12 Kilometer entlang der Italienischen Riviera schlängeln. Wie ein Postkartenmotiv wirken die Orte am Ligurischen Meer, die bizarr an den steilen Klippen gebaut sind. Monterosso al Mare, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore – alle fünf Ortschaften bezaubern mit zauberhaft bunten Häuserfassaden und atemberaubenden Wanderwegen, die vorbei an idyllischen Weinbergen, Kakteen und Olivenbäumen führen. Seit mehr als 20 Jahren gehören die Cinque Terre zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Flugdauer: ca. 2 Stunden
Beste Reisezeit: April bis September
Budget: €€€

Angebote in Ligurien

2. Die Akropolis in Athen, Griechenland

Sie thront über der griechischen Hauptstadt und ist wohl eines der berühmtesten Bauwerke der Welt: Die Rede ist von der Akropolis. Errichtet wurde das beeindruckende Gebäude im 5. Jahrhundert von Perikles auf einem 156 Meter hohen, heiligen Felsen und diente einst als Stadtfestung des antiken Griechenlands. Während der griechischen Antike entwickelte sie sich zu einem heiligen Bezirk mit mehreren Tempeln wie dem Erechtheion, dem Niketempel oder dem Parthenon Tempel, der der griechischen Göttin Athene geweiht war. Heute gilt die Akropolis als Wahrzeichen Athens und seit 1986 gehört sie zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Flugdauer: ca. 3 Stunden
Beste Reisezeit: April bis Oktober
Budget: €€

Angebote in Athen

3. Das historische Zentrum von Salzburg, Österreich

Historische Altstadt, schicke Shops, herrliche Kaffeehäuser und ganz viel Kultur – Salzburg wird nicht umsonst auch als „Rom des hohen Nordens“ bezeichnet. Seit 1996 ist das historische Zentrum der charmanten Mozartstadt nun Teil der UNESCO-Weltkulturerbeliste. Dazu gehören unter anderem die Altstadt, das innere Nonntal, der Mönchsberg sowie der Festungsberg mit der Festung Hohensalzburg.

Flugdauer: ca. 1,5 Stunden
Beste Reisezeit: Mai bis Oktober
Budget: €€

Angebote in Salzburg

4. Die Arbeiten von Antoni Gaudí in Barcelona, Spanien 

Wenn es einen Künstler gab, der es vermochte, eine Phantasiewelt voller außergewöhnlicher Formen und Farben mit seiner Architektur zu schaffen, dann war es Antoni Gaudí. Wer in die spanische Metropole Barcelona reist, kommt an seinen Meisterwerken nicht vorbei. Sei es die Sagrada Família, der Park Güell oder Casa Batlló – Gaudí hat mit seinen eklektischen Bauwerken das Stadtbild Barcelonas geprägt wie kein anderer. So ist es nicht weiter verwunderlich, dass sieben seiner faszinierenden Werke zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen.

Flugdauer: ca. 2,5 Stunden
Beste Reisezeit: April bis Oktober
Budget: €

Angebote in Barcelona

5. Das Schloss Versailles, Frankreich

Es ist das meistbesuchte Schloss Frankreichs: Das Schloss Versailles ist ein Juwel der französischen Architektur. 1623 wurde es ursprünglich von Philibert Le Roy als Jagdschloss für König Ludwig XIII. gebaut und fortlaufend als prunkvolle Königsresidenz ausgebaut. Alleine die an Luxus und Prunk kaum zu überbietende, detailreiche Architektur sorgt für pure Begeisterung. Die imposanten Palastanlagen von Versailles mit den wunderschönen Barockgärten gehört seit 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe, ist nur etwa 20 Kilometer von Paris entfernt und ein kleiner Ausflug absolut lohnenswert.

Flugdauer: ca. 2 Stunden
Beste Reisezeit: Mai bis Oktober
Budget: €€

Angebote in Paris

6. Venedig, Italien

Kein anderes Land glänzt mit so vielen UNESCO-Weltkulturerbe-Stätten wie Italien. Eine der schönsten ist zweifelsohne die Stadt der Lagunen: Venedig. Die einzigartige Stadt mit dem ganz eigenen romantischen Charme am Canale Grande hat auch eine einzigartige Geschichte: Sie ist auf mehr als 100 kleinen Inseln in einer Adria-Lagune erbaut und durch über 400 Brücken miteinander verbunden. So gibt es in Bella Venezia Gondeln statt Autos, Boote statt Busse und Kanäle statt Straßen. Interessante Sehenswürdigkeiten wie der mittelalterliche Dogenpalast, die Rialto Brücke, die Insel Murano, der Markusplatz oder die Peggy Guggenheim Sammlung schmücken das einzigartige Stadtbild, das seit 1987 zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört.

Flugdauer: ca. 2 Stunden
Beste Reisezeit: April bis Oktober
Budget: €€€

Angebote in Venedig

7. Český Krumlov, Tschechische Republik

Seit mehr als 20 Jahren steht die historische Stadt und Kulturmetropole an der Moldau auf der Liste des UNESCO-Weltkulturerbes: Český Krumlov (dt. Krumau). Kein Wunder, denn in der südböhmischen Stadt reihen sich in verschlungenen Gassen liebevoll restaurierte Häuser an alte Bauten. Highlights sind: Das gigantische Burg- und Schlossareal, das auf das Jahr 1240 zurückgeht und das Egon Schiele Art Centrum, das dem berühmten Expressionisten gewidmet ist, der in Krumau, der Geburtsstadt seiner Mutter, immer wieder Zeit verbrachte.

Flugdauer: ca. 1,5 Stunden
Beste Reisezeit: Mai bis Oktober
Budget: €

Angebote in Český Krumlov

8. Plitvicer Seen Nationalpark, Kroatien

Tosende Wasserfälle und riesige Seen inmitten von smaragdgrünen Wäldern – dieser Nationalpark verzaubert jeden. Mit seiner außergewöhnlichen natürlichen Schönheit hat der kroatische Nationalpark Plitvicer Seen es auch 1979 auf die Liste des UNESCO Welterbes geschafft. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn hier hat man unweigerlich das Gefühl im Paradies angekommen zu sein. Solltest du also einmal unterwegs in Zadar, Split oder Dubrovnik sein, solltest du dir einen Besuch in diesem außergewöhnlichen Nationalpark mit ganzen 90 Wasserfällen, 16 Seen und unzähligen Höhlen auf keinen Fall entgehen lassen.

Flugdauer: ca. 1,5 Stunden
Beste Reisezeit: Mai bis Oktober
Budget: €

Angebote in Plitvicer Seen

9. Mont-Saint-Michel, Frankreich

Auf der Spitze der kleinen Felseninsel im Wattenmeer thront einer schwebenden Fata Morgana gleich eine wunderschöne Abtei. Ein Anblick, der den Betrachter unweigerlich in seinen Bann zieht. Die französische Klosterinsel Mont-Saint-Michel ragt seit mehr als 1.300 Jahren inmitten der riesigen Bucht empor und zählt zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Normandie. So wurde der Mont-Saint-Michel mit dem mittelalterlichen Ortskern und dem Klosterberg mit der Abtei Saint Michel 1979 auch in die Liste des zu schützenden UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen.

Flugdauer: ca. 1,5 Stunden
Beste Reisezeit: Mai bis September
Budget: €€

Angebote in Mont-Saint-Michel

10. Budapest, Ungarn

Nicht umsonst gilt Budapest mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten als „Paris des Ostens“ und als eine der schönsten Städte Europas. Die ungarische Metropole bietet beeindruckende Panoramen, unzählige Thermalbäder und natürlich viele klassische Bauwerke. Seit 1987 zählt Budapest mit der Ansicht des Donauufers und dem Budaer Burgviertel (einer der romantischsten Teile der Stadt) zum Weltkulturerbe der UNESCO. Der Teil des Weltkulturerbes befindet sich unter anderem sich zwischen der Freiheitsbrücke und Margaretenbrücke liegendes Budaer und Peste Donau-Ufer. Dazu gehört der Gellertberg mit dem Freiheitsdenkmal und der Zitadelle, die Burg auf dem Budaer Berg mit dem königlichen Palast, die barocken Kirchen der Wasserstadt sowie die Bäder aus den türkischen Zeiten.

Flugdauer: ca. 1,5 Stunden
Beste Reisezeit: Mai bis September
Budget: €€

Angebotein Budapest
Bildquellen: Unsplash/Spencer Davis/Daniel Corneschi/Bharat Patil/Sinziana Susa/Luka Vovk/Pascal Habermann/Marco Secchi; Pixabay/Ahundt/2990108/Eduard Bejko/Robert Balog/Wolfgang Zimmerl/Slon Pics

Weitere Beiträge dieses Autors